Biken im Winter

Lange hat es gedauert aber nun wird es doch langsam immer kälter. Wer auch in dieser Jahreszeit biken möchte sollte ein paar Dinge berücksichtigen damit er ohne Frostbeulen und Grippe über den Winter kommt.

 

Am stärksten friere ich an den Händen, Füßen und am Kopf.

Um den Winddruck (Windchill-Effekt) an der Stirn zu verhindern klebe ich zum Beginn der kalten Jahreszeit meine vorderen Belüftungsschlitze am Helm mit Klebeband von innen zu (siehe Foto). Das erspart mir einen hässlichen Helmüberzug bei dem ich auch noch auf mein Helmschild verzichten müsste. In der kalten Jahreszeit reguliert der Körper einen Großteil der Temperatur über den Kopf, deshalb sollte dieser nicht zu sehr eingepackt werden. Ein Multifunktionsschlauch (HAD, Fuse oder Buff) oder eine dünne Helmunterziehmütze (Gore oder Craft ) reicht durch das abkleben der vorderen Belüftungsöffnungen auch bei Temperaturen unter 0° und bei Regen vollkommen aus.

 

Für die Finger gibt es seit dieser Saison Windstopperhandschuhe mit extra warmem Innenfutter von Roeckl. Zu denen ich schon einen Testbericht geschrieben habe. Wer noch ein paar dünnere Windstopperhandschuhe besitzt, kann diese mit dem Unterziehandschuh Kalamaris, einem nahtlosen Strickhandschuh von Roeckl, tunen.

 

Wer ohne Klickpedale fährt sollte im Winter mit wasserdichten gefütterten Trekkingschuhen fahren. Alle die Klickis benutzen können die Original Einlegesohle durch eine warme Lammfell oder Wollsohle mit Alubeschichtung ersetzen, und die Klickis an der Sohle mit Silikon ringsherum abdichten. Dadurch wird die Kältebrücke zwischen Pedal, Metallplatte und Fußsohle unterbrochen. Normale Radschuhe sind für die wärmere Jahreszeit konzipiert deshalb ist das Obermaterial meist stark Luftdurchlässig, im Winter zieht man deshalb Überschuhe aus Neopren- oder Goretexmaterial darüber. Wer den ganzen Winter über fahren will oder muss sollte sich Winterschuhe zulegen. Da ich an den Füßen sehr kälteempfindlich bin ziehe ich bei Temperaturen unter 0° sogar Überschuhe über meine Winterschuhe.

 

Um das Auskühlen des Oberkörpers zu vermeiden ist die oberste Kleidungsschicht eine Windstopperjacke oder ein Windstoppertrikot. Darunter trägt man je nach Temperatur, Trikot und oder Thermounterwäsche im Zwiebelprinzip. Das bedeutet man hat mehrere dünne Kleidungsstücke aus Funktionsfasern übereinander an (Unterhemd, Trikot kurzarm, Trikot langarm, usw.), das erleichtert die Anpassung an Temperatur- und Belastungsänderungen.

Um bei eisigen Temperaturen mein Gesicht zu schützen ziehe ich ein Multifunktionsschlauch (HAD, Fuse oder Buff) über meinen Hals. Dadurch zieht es mir nicht von oben in meinen Kragen und ich kann bei Bedarf den Funktionsschlauch über den Mund und Nase ziehen.

 

Damit die Beine nicht zu stark auskühlen sollte man bei Temperaturen unter 10° lange Trägerhosen mit Windstopper tragen. Ich persönliche fahre nur lange Hosen ohne Sitzpolster, deshalb kann ich die Hose auch zum Joggen oder Skilanglauf benutzen. Beim biken trage ich noch eine kurze Sommerhose unter der langen Hose, dadurch bleiben die Oberschenkel und der Beckenbereich wärmer.

 

Ich hoffe Ihr habt ein paar nützliche Tipps erhalten. Wenn Ihr Fragen zum Thema Winter, Kleidung und Biken habt oder auch noch gute Ideen wie man der Kälte noch besser trotzen kann, dann sendet mir eine e-mail oder ruft einfach an.

 

Viele Grüße, Armin

 



ARMINS RADHAUS GmbH

Im Oberen Tal 27
74858 Aglasterhausen

 

Fon: +49 (0) 6262 2778

Fax: +49 (0) 6262 2793

info@armins-radhaus.de

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag:

09:00 - 12:30 Uhr und

14:30 - 18:00 Uhr


Samstag:

09:00 - 12:30 Uhr

Neu:

Leasing für Arbeitnehmer, Unternehmen und Selbständige.

Hier geht zum Vorteilsrechner

Schmerzen beim radfahren müssen nicht sein!

Auf der Seite Radfahren & Gesundheit.de erhalten Sie Infos zur richtigen Radeinstellung


Hier gehts zu unserem YouTube Kanal

Suche:

Weitere Domains führen zu Armins-Radhaus

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2001-2016 Armin´s Radhaus GmbH


Anrufen

E-Mail

Anfahrt